Niederlande Niederlande zurück
NL

Verkehrsspezifische Hinweise für Motorradfahrer

( ohne Anspruch auf Vollständigkeit und Aktualität )

Ortschaften 50 km/h, Ortsbeginn wird durch blaues Schild mit Ortsnamen angezeigt. Ortsende wird durch blaues Schild mit diagonalem roten Balken signalisiert. Dazwischen gilt 50 km/h wenn nicht anders angegeben.
Landstraßen 80 km/h. Es gibt immer mehr "Verkehrssichere Zonen" (meist zwischen kleinen Ortschaften). Wird durch Schild "Zone 60" angekündigt und gilt bis zum Schild "Ende Zone". Auf diesen Straßen wird häufig das Tempolimit von 60 km/h kontrolliert, meist mit Laserpistolen.
Schnellstraßen 100 km/h, mit Anhänger 80 km/h
Autobahnen 120 km/h, mit Anhänger 80 km/h
Zu beachten:

    Überholverbot auf Straßen mit ununterbrochener weißer Mittellinie. Überfahren kostet ca. 60-90 .
    Überholen auf der gleichen Spur ist ebenfalls verboten.
    Motorräder dürfen im Stau zwischen den Schlangen fahren.
    Bei drei Spuren muß zwischen der zweiten und dritten Spur gefahren werden. Gilt nur bei stehendem oder sehr langsam fahrenden Verkehr.
    Gelb- od. schwarz markierte Bordsteine bedeuten Halte- bzw. Parkverbot. Halten/Parken an gelber Linie kostet meist 40 .
    Mindestprofil 1 mm in der 'Hauptrille' excl. Verschleißanzeiger
    Kein Mindestalter für Kinder; müssen jedoch fest sitzen und mit den Füßen die Fußrasten erreichen können.
    Straßenbahn hat an gleichberechtigten Straßen Vorfahrt.
    An Kreuzungen ohne Beschilderung gilt rechts vor links, Mopeds, Mofas und Fahrräder sind inzwischen vorfahrtsberechtigt!
    Park- und Geschwindigkeitsverstöße wesentlich teurer als in Deutschland. Bei Parkverstößen wird häufig eine Parkkralle angebracht.
    Verbandstasche muß mitgeführt werden.
    Grüne Versicherungskarte empfohlen.
    Bereits Geschwindigkeitsübertretungen von über 10 km/h kosten 40 .
    Bei Geschwindigkeitsübertretungen von über 70 km/h wird das Fahrzeug beschlagnahmt.
    Bereits über 50 km/h an Baustellen, bei Alkohol oder Verkehrsgefährdungen wird Führerschein eingezogen.
Alkohol 0,5 Promille
Handy
D1, D2, E-Netz mit Dual Band. C-Netz-Mobiltelefone dürfen mit dt. Genehmigungsurkunde eingeführt aber nicht eingeschaltet sein. B/B2-Netz möglich und erlaubt, allerdings nur mit Telekom-Genehmigungsurkunde (gibts bei 0130/0171).
Zeit Keine Verschiebung
Strom 220V AC i.d.R. kein Adapter erforderlich.
Notruf 112 (Polizei), 112 (Unfallrettung); - Pannenhilfe ANWB, Tel. 0800 0888 (für ADAC-Mitglieder kostenlos). Unter Tel. (0592) 390560 erreichen Sie Deutsch srechende Mitarbeiter der ADAC-Notrufstation.
Dt. Botschaft 2517 EG Den Haag, Groot Hertoginnelaan 18-20, Tel. 070/3420600, Fax 070/3651957